Strato DSL bietet bald 3-stufige City-Flatrate

Ab dem 15. Dezember wird Strato bei der Preisgestaltung seiner DSL Flatrate-Tarife eine Umstellung vornehmen und dabei 3 verschiedene Tarifzonen einführen. Am günstigsten surft man mit der Mega-Flat für 4,90€ in 22 Städten, dann gibt es noch die City-Flat für 6,90€ in 200 Städten mit mehr als 45.000 Einwohnern und zur Vervollständigung des Angebots noch den Tarif für alle anderen Gebiete für 8,90€ monatlich.

An den Preisen für den DSL-Anschluss und den ermäßigten Bereitstellungsgebühren für Neukunden und Wechsler hat sich nichts geändert. Erwähnenswert ist noch, dass der DSL-Anschluss bei Strato noch immer ca. 2 Euro mehr kostet als bei allen Konkurrenten (Strato MAXXI-DSL-2000 z.B. 21,95€ gegenüber T-DSL 2000 für 19,99€). Der Grund dafür ist das in der Anschlussgebühr enthaltene Trafficvolumen von 2GB. Wer also nur wenig surft, kann damit bei Strato einen Volumentarif bekommen.

Alle eben beschriebenen Tarife gelten nur in Verbindung mit einem Resale-Anschluss von Strato. Alternativ besteht die Möglichkeit, einen bestehenden T-DSL-Anschluss weiter zu nutzen und einen der beiden Pure-Tarife von Strato zu bestellen. Mit der Pureflat für 8,99€ kann man unbegrenzt surfen und mit dem PureFlex-Tarif hat man ein Inklusivvolumen von 2GB. Überschreitet man die Trafficgrenze, so wird die PureFlex-Flatrate-Automatik aktiv und man zahlt nur 9,95€ extra für dann ebenfalls unbegrenzten Traffic (bis zum Monatsende).


Ähnliche News-Einträge:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar